Wird die Kommunikation zwischen EgoSecure Komponenten verschlüsselt?

EgoSecure betrachtet stets die aktuellen Sicherheitsanforderungen von Unternehmen und Behörden. Hierdurch versteht es sich auch, dass eine verschlüsselte Kommunikation zwischen den jeweiligen Komponenten gewährleistet werden muss. Sämtliche sensiblen Informationen wie z.B. Verschlüsselungs-Keys werden grundsätzlich bei der Übertragung und Ablage verschlüsselt.

Zusätzlich bietet EgoSecure die SSL und TLS Verschlüsselung für Kommunikationen zwischen folgenden Komponenten:

– EgoSecure Agent
– EgoSecure Device (MDM)
– EgoSecure Konsole
– EgoSecure Mobile Device Management
– EgoSecure Root CA
– EgoSecure Server

Da EgoSecure bei der Verwendung von Verschlüsselungen grundsätzlich den aktuellen Standard betrachtet, werden durch die Verwendung von SSL 3.3 und TLS 1.2 entsprechende Sicherheitslücken wie Poodle vermieden.