EgoSecure Endpoint Version 5.2.648

NEUHEITEN

  • Neue Ansicht bei benutzerspezifischen Zuweisen von Filterregeln
  • SNMP Traps können zusätzlich zum Mailversand gepusht werden
  • Zugriffsschutz vor veralteten Management Konsolen
  • EgoSecure Eventlogs im Windows Ereignisprotokoll
  • Agent connected/disconnected to/from server,
  • Logon, Logout
  • Agent started/stopped
  • Neue Sprachen für EgoSecure Tray UI
  • Spanisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Chinesisch

Optimierungen

  • Verbesserung der Stabilität der Konsole, des Servers und Agenten
  • Automatische Aktivierung der Produkte bei der AD-Synchronisation
  • ShadowCopy Modul für Netzwerkshare ist Standardmäßig deaktiviert
  • Verbesserte Unterstützung für SD Karten, die über PCIE angeschlossen werden
  • Optimierung der Anzeige von Dateitypen im Bereich ContentHeaderFilter
  • Optimierung der Performance bei AD, LDAP, NDS Synchronisationen
  • Optimierung des Power Managements am Server und am Client
  • Optimierung der ShellExtensions (Encryption und Data Destruction)
  • Optimierung der Festplattenverschlüsselung
  • Optimierung des Moduls Data Destruction
  • Optimierung für das Modul ShadowCopy
  • Optimierung des Unicode Standards
  • Kleine Optimierungen unter Auswertung
  • Erweiterung der vordefinierten CHF Formate
  • Optimierungen der UI von Konsole und Agent

Korrekturen

  • Gruppenverknüpfung bei einer AD-Synchronisation wurden in seltenen Fällen nicht gespeichert
  • Es konnte vorkommen, dass eine Freigabe nach Device+Volume ID oder CHF Whitelist nicht gegriffen hat
  • Beenden der Konsole oder Explorers in bestimmen Fällen
  • Anzeigefehler beim Generieren von Logfiles und der SID am Agenten
  • Eingeschränkter Zugriff auf Netzwerkshares über eine Anwendung oder manuell
  • BSOD in seltenen Fällen auf Grund eines Kompatibilitätsproblems durch eine Drittsoftware
  • Problem mit aktivem CHF bei Netzwerkzugriff
  • Filter unter individueller Gerätefreigabe hat in einem Fall nicht richtig funktioniert
  • Autoupdate oder manuelles Update per Konsole wurde in einem speziellen Fall nicht durchgeführt