Schwachstelle macht RSA-Schlüssel angreifbar und erlaubt Entschlüsselung von Daten

Auf ZDnet können Sie lesen, wie Sicherheitsforscher gestern neben den kritischen Schwachstellen in der WLAN-Verschlüsselung WPA2 auch einen Angriff auf das RSA-Kryptosystem vorgestellt haben. Er erlaubt es, aus dem öffentlichen Teil des Schlüssels den privaten Teil des Schlüssels zu errechnen. Lesen Sie hier den gesamten Artikel.