Newsletter Mai 2016

EgoSecure Data Protection 11 ist verfügbar!

Realease_Newsletter

Unser neues Analyse-Modul Insight, das wir mit der Produktversion 10 im letzten Jahr vorstellten, erntete viel positive Aufmerksamkeit. Denn EgoSecure Data Protection wurde damit die erste Sicherheitslösung weltweit, die die Analyse des Datenflusses und die Schutzmaßnahmen in einem Produkt verbindet. Das Feedback aus vielen Installationen wurde genutzt um Insight, aber auch viele andere Funktionen, weiter zu optimieren. Alle Optimierungen und zahlreiche Neuerungen, wie z. B. Inventory,  erscheinen jetzt in der neuen Version 11.

Erfahren Sie hier mehr zur neuen Version 11.

Hier finden Sie das komplette Changelog Dokument.

Download der Version 11.

Erfahren Sie hier mehr zu Insight.

Einfacher Schutz gegen Ransomware Locky

Der Erpressungstrojaner Locky hält gerade die IT-Sicherheitswelt in Atem. Wussten Sie, dass es eine einfache, aber doch effektive, Maßnahme gegen derartige Ransomware gibt?

Doch zunächst einmal – wie agiert Locky überhaupt?

Locky wird von Benutzern per E-Mail-Anhänge, Datei-Downloads, externen Datenträgern oder Exploits von Web-Browsern eingefangen. Hier liegen entweder Dateien oder Makro’s auf dem System. Diese rufen meist einen weiteren Datei-Download, wie die der Ladybi.exe auf, welche sich dann aktiviert und Ihre Daten verschlüsselt. Es ist also die Ausführung von Anwendungen und Prozessen erforderlich, damit Locky erfolgreich arbeiten kann.

Mit EgoSecure Application Control lässt sich das recht einfach blockieren.

Schauen Sie sich dazu unser ausführliches Video an.

Rückblick auf die RSA, CeBIT und ConhIT

Das Event- Jahr 2016 begann für uns mit der RSA Conference in San Francisco. Die RSA gilt als weltweit größte Konferenz rundum IT-Security. Wir waren dort wieder in dem Deutschen Pavilion vertreten, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Kooperation mit der AUMA und TeleTrust im Moscone Center aufgebaut wurde. Weitere Informationen und Impressionen finden Sie hier.

IMG_5486

Nur 11 Tage nach der RSA startete dann die weltgrößte Computermesse CeBIT in Hannover, und auch dort waren wir wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Und es ist schon erstaunlich, wer einem da so über den Weg läuft – schauen Sie doch mal hier.

Cebit_1

Die ConhIT in Berlin ist eine stark wachsende Konferenz rund um das Thema „IT im Gesundheitswesen“. Die Fläche für die Aussteller wurde in diesem Jahr noch einmal deutlich erweitert und am Ende konnte ein neuer Besucherrekord vermeldet werden. Auch wir waren vom 19. – 21. April mit einem eigenen Messestand vertreten, denn die „Datensicherheit im Gesundheitswesen“  gewinnt bei Krankenhäusern und Praxen deutlich an Aufmerksamkeit. Weitere Informationen und Impressionen finden Sie hier.

20160419_085446

Neue Kundenstimme Oskar Lehmann GmbH & Co. KG

Lesen sie hier eine neue Kundenstimme zu unserer Lösung.  Die Firma Oskar Lehmann ist ein Spezialist für technische Kunststofflösungen:

„EgoSecure ist intuitiv administrierbar, stellt geringe Hardwareanforderungen an das System, orientiert sich merklich am deutschen Recht (4–6–Augen–Prinzip), ist modular strukturiert und reagiert im Gegensatz zu manchen Wettbewerbsprodukten sehr zügig auf Konfigurationsänderungen. Die Einführung der Software war in wenigen Tagen vollzogen, wobei sich der zeitliche Aufwand für die Installation und Konfiguration der Software auf wenige Stunden beschränkte.“ Mehr…

No Spy Erklärung

Für die Hardwarebeschaffungen in öffentlichen Verwaltungen enthält die neue Fassung der EVB-IT (ergänzende Vertragsbedingungen) jetzt eine No-Spy-Klausel.

Derzeit gelten die neuen Bedingungen zwar nur für Hardware-Hersteller, trotzdem gibt EgoSecure auch als Software-Hersteller eine No-Spy Garantie: https://egosecure.com/wp-content/uploads/2016/04/EgoSecure-No-Spy.pdf

Mit den neuen EVB-IT müssen IT-Dienstleister erstmals gewährleisten, dass die von ihnen zu liefernde Hardware „frei von Funktionen ist, die die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Hardware, anderer Hard- und/oder Software oder von Daten gefährden und dadurch den Vertraulichkeits- oder Sicherheitsinteressen des Auftraggebers zuwiderlaufen“. Ohne diese Erklärung dürfen Öffentliche Verwaltungen ab sofort keine Hardware mehr beschaffen.

Vgl. dazu Veröffentlichung in der eGovernance Computing.

Trainingstermine im Juni

Die EgoSecure Trainings erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Auch im Juni gibt es wieder Termine. Nachstehend die Termine – wir freuen uns über Ihre Teilnahme:

EgoSecure Certified Engineer

07. Juni 2016 – 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr

EgoSecure Encryption Specialist

08. Juni 2016 – 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr

EgoSecure Sales Consultant Zertifizierung

06. Juni 2016

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Endpoint mit Egon

„Made in Germany“ und „Qualität aus Deutschland“ – ist das eigentlich ein Unterschied? Da ich als Stachelschwein weder Bier trinke, noch Auto fahre, wüsste ich nicht, bei welchem Produkt ich auf das Prädikat „Made in Germany“ achten sollte – Bananen? wohl eher nicht. Software? Hm – wohl eher auch nicht, allerdings wäre mir hier die „Qualität aus Deutschland“ schon sehr wichtig.

Sie wissen noch gar nicht, wo da überhaupt der Unterschied liegt?

Davor Kolaric von All-About-Security und Sergej Schlotthauer, Chef von EgoSecure haben zu dem Thema ein interessantes Telefonat geführt, das in der Reihe „Unter 4 Ohren“ veröffentlicht wurde.

Hören Sie doch mal rein – es lohnt sich!

Ich verabschiede mich bis zum nächsten Mal.

Ihr Egon