EgoSecure gibt No-Spy Garantie

Für die Hardwarebeschaffungen in öffentlichen Verwaltungen enthält die neue Fassung der EVB-IT (ergänzende Vertragsbedingungen) jetzt eine No-Spy-Klausel.

Mit den neuen EVB-IT müssen IT-Dienstleister erstmals gewährleisten, dass die von ihnen zu liefernde Hardware „frei von Funktionen ist, die die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Hardware, anderer Hard- und/oder Software oder von Daten gefährden und dadurch den Vertraulichkeits- oder Sicherheitsinteressen des Auftraggebers zuwiderlaufen“. Dieser so genannten „No-Spy-Klausel“ ist auch Genüge getan, wenn der Hersteller eine entsprechende Gewährleistung abgibt. Ohne diese Erklärung dürfen Öffentliche Verwaltungen ab sofort keine Hardware mehr beschaffen.

Vgl. dazu Veröffentlichung in der eGovernance Computing (Link: http://www.egovernment-computing.de/evb-it-verlangt-produkte-ohne-backdoors-a-528160/?cmp=nl-127&uuid=5EC0DA94-A5ED-4833-8CC2E940523F0C48)

Derzeit gelten die neuen Bedingungen zwar nur für Hardware-Hersteller, trotzdem gibt EgoSecure auch als Software-Hersteller eine No-Spy Garantie: EgoSecure No-Spy